Habitat is the result of one years worth of rejected ideas, workflows and assets that never made it to fruition as a commercial project. As far as design goes an art director has to go against his own tastes opting for the best interpretation. A great chunk of these projects don’t even make it through the research and development phase, which does not speak for the works own quality. This project represents a homage to all the rejected and disregarded ideas that culminate in a creative persons everyday life. Contentwise the project deals with the topographic presentation of various objects and motions, in order to create a language of form which grows organically whilst sustaining the aspects of its technical construction.

Habitat ist das Ergebis aus einem Jahr verworfener Ideen, Workflows und Assets, die es niemals in ein kommerzielles Projekt geschafft haben. In Sachen Gestlatung, muss man sich oft gegen seinen persönlichen Geschmack und für die optimale Respräsentation enscheiden. Ein Großteil der Gestaltungsansätze schaffen es nichteinmal durch die Research- und Developmentphase, was aber nichts über deren Qualität aussagt. Dieses Projekt stellt eine Hommage an alle abgelehnten und verworfene Ideen, die sich im Alltag eines Kreativen ansammeln, dar. Inhallich setzt sich das Projekt mit der topografischen Dastellung verschiedener Objekte und Bewegungen auseinander, um eine Formsprache zu kreieren, welche einerseitz organisch wächst, dabei aber eine technisch-konstruierte Anmutung beibehält.

Direction & 3D Motiondesign: oooskar.de
Sounddesign: squaredenker.com

oooskar.de
hello@oooskar.de